»»» Burgund 5 «««

 

 

 

 

2019 Domaine Sextant Bourgogne Aligoté AOC

19,00
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 25,33) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,0% Vol.

Hersteller: Domaine Sextant – Julien Altaber

 

 


Produktinformation


Trübes Altgold mit leicht kupfernen Reflexen.

 

Nase:

Die Nase des 2019 Sextant Bourgogne Aligoté von Julien Altaber zeigt sich in der Nase aufgeschlossen und einladend. Grüne und gelbe Äpfel mischen sich mit Noten nach nasser Tafelkreide, etwas Orangenblütenwasser und Salbei-Tee in der Kopfnote. Zitrus-Zesten und frische Gartenkräuter komplettieren die Nase dieser alten Varietät Aligoté Doré. Gewachsen in Puligny-Montrachet an über 60 Jahre alten Stöcken ist dies die erste Parzelle, die Julien Altaber 2010 erwarb.

 

Mund:

Am Gaumen ist der Sextant in sich ruhend und seidig mit mundfüllendem Auftritt, cremigem Schmelz und puderfeiner Mineralik. Unmittelbar, direkt und zugänglich orchestriert von reifer und vollends integrierter Säure ist aromatisch getragen von mürbem Kernobst und Zitrusöl. Alles scheint am rechten Fleck, und so leert sich diese Flasche auch ohne Aufhebens und hält damit ein Versprechen, dass sie explizit nie gegeben hat. Man muss folglich zu aller Freude noch einmal von vorn beginnen.

Mehr anzeigen >>


2019 Domaine Sextant Bourgogne Aligoté AOC

19,00Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 25,33) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,0% Vol.

Hersteller: Domaine Sextant – Julien Altaber

 

 


Produktinformation


Trübes Altgold mit leicht kupfernen Reflexen.

 

Nase:

Die Nase des 2019 Sextant Bourgogne Aligoté von Julien Altaber zeigt sich in der Nase aufgeschlossen und einladend. Grüne und gelbe Äpfel mischen sich mit Noten nach nasser Tafelkreide, etwas Orangenblütenwasser und Salbei-Tee in der Kopfnote. Zitrus-Zesten und frische Gartenkräuter komplettieren die Nase dieser alten Varietät Aligoté Doré. Gewachsen in Puligny-Montrachet an über 60 Jahre alten Stöcken ist dies die erste Parzelle, die Julien Altaber 2010 erwarb.

 

Mund:

Am Gaumen ist der Sextant in sich ruhend und seidig mit mundfüllendem Auftritt, cremigem Schmelz und puderfeiner Mineralik. Unmittelbar, direkt und zugänglich orchestriert von reifer und vollends integrierter Säure ist aromatisch getragen von mürbem Kernobst und Zitrusöl. Alles scheint am rechten Fleck, und so leert sich diese Flasche auch ohne Aufhebens und hält damit ein Versprechen, dass sie explizit nie gegeben hat. Man muss folglich zu aller Freude noch einmal von vorn beginnen.


Mehr anzeigen >>


2018 Domaine Sextant Bourgogne Chardonnay AOC

24,00
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 32,00) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Domaine Sextant – Julien Altaber

 

 


Produktinformation


Farbe:

Sattes Goldgelb

 

Nase:

Dieser Chardonnay offenbart sofort eine reduktive Note. Die Reduktion zeigt sich allerdings nicht unangenehm durch wilde Gerüche, sondern klar und fordernd. Das offenbart Gewürzbrot und Fenchel, aber auch reifes Kernobst. Mit zunehmendem Sauerstoffkontakt kommt auch Haselnuss sowie gedörrte Aprikosen zum Vorschein. Am zweiten Tag verschwindet die Reduktion völlig und das Dörrobst kommt deutlich besser zur Geltung.

 

Gaumen:

Am Gaumen zeigt sich dieser Bourgogne blanc sauber und präzise. Die 13,5 % Vol. sind wunderbar eingebunden. Julien Altaber hat hiermit einen sehr klaren (Natur-)Wein abgefüllt, der sich trinkanimierend und rassig zeigt. Und genau das ist sein Anspruch. Im Nachhall kommt die Kalkmineralität bestens durch. Diese wird durch eine angenehm präsente Säure untermalt. Dieses Spiel aus Boden und Säure am Gaumen ist wie ein Tischtennisspiel. Hin und her. Der sensorische Eindruck von Gewürzen, aber vor allem Fenchel und Haselnuss spiegelt sich hier wider. Im Abgang mit einem leichten Gerbstoff versehen.

Mehr anzeigen >>


2018 Domaine Sextant Bourgogne Chardonnay AOC

24,00Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 32,00) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Domaine Sextant – Julien Altaber

 

 


Produktinformation


Farbe:

Sattes Goldgelb

 

Nase:

Dieser Chardonnay offenbart sofort eine reduktive Note. Die Reduktion zeigt sich allerdings nicht unangenehm durch wilde Gerüche, sondern klar und fordernd. Das offenbart Gewürzbrot und Fenchel, aber auch reifes Kernobst. Mit zunehmendem Sauerstoffkontakt kommt auch Haselnuss sowie gedörrte Aprikosen zum Vorschein. Am zweiten Tag verschwindet die Reduktion völlig und das Dörrobst kommt deutlich besser zur Geltung.

 

Gaumen:

Am Gaumen zeigt sich dieser Bourgogne blanc sauber und präzise. Die 13,5 % Vol. sind wunderbar eingebunden. Julien Altaber hat hiermit einen sehr klaren (Natur-)Wein abgefüllt, der sich trinkanimierend und rassig zeigt. Und genau das ist sein Anspruch. Im Nachhall kommt die Kalkmineralität bestens durch. Diese wird durch eine angenehm präsente Säure untermalt. Dieses Spiel aus Boden und Säure am Gaumen ist wie ein Tischtennisspiel. Hin und her. Der sensorische Eindruck von Gewürzen, aber vor allem Fenchel und Haselnuss spiegelt sich hier wider. Im Abgang mit einem leichten Gerbstoff versehen.


Mehr anzeigen >>


2018 Domaine Sextant Bourgogne Chardonnay Blanc en Chapon AOC

26,90
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 35,86) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Domaine Sextant – Julien Altaber

 

 


Produktinformation


Farbe:

Sattes Goldgelb

 

Nase:

Dieser Chardonnay offenbart sofort eine reduktive Note. Die Reduktion zeigt sich allerdings nicht unangenehm durch wilde Gerüche, sondern klar und fordernd. Das offenbart Gewürzbrot und Fenchel, aber auch reifes Kernobst. Mit zunehmendem Sauerstoffkontakt kommt auch Haselnuss sowie gedörrte Aprikosen zum Vorschein. Am zweiten Tag verschwindet die Reduktion völlig und das Dörrobst kommt deutlich besser zur Geltung.

 

Gaumen:

Am Gaumen zeigt sich dieser Bourgogne blanc sauber und präzise. Die 13,5 % Vol. sind wunderbar eingebunden. Julien Altaber hat hiermit einen sehr klaren (Natur-)Wein abgefüllt, der sich trinkanimierend und rassig zeigt. Und genau das ist sein Anspruch. Im Nachhall kommt die Kalkmineralität bestens durch. Diese wird durch eine angenehm präsente Säure untermalt. Dieses Spiel aus Boden und Säure am Gaumen ist wie ein Tischtennisspiel. Hin und her. Der sensorische Eindruck von Gewürzen, aber vor allem Fenchel und Haselnuss spiegelt sich hier wider. Im Abgang mit einem leichten Gerbstoff versehen.

Mehr anzeigen >>


2018 Domaine Sextant Bourgogne Chardonnay Blanc en Chapon AOC

26,90Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 35,86) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Domaine Sextant – Julien Altaber

 

 


Produktinformation


Farbe:

Sattes Goldgelb

 

Nase:

Dieser Chardonnay offenbart sofort eine reduktive Note. Die Reduktion zeigt sich allerdings nicht unangenehm durch wilde Gerüche, sondern klar und fordernd. Das offenbart Gewürzbrot und Fenchel, aber auch reifes Kernobst. Mit zunehmendem Sauerstoffkontakt kommt auch Haselnuss sowie gedörrte Aprikosen zum Vorschein. Am zweiten Tag verschwindet die Reduktion völlig und das Dörrobst kommt deutlich besser zur Geltung.

 

Gaumen:

Am Gaumen zeigt sich dieser Bourgogne blanc sauber und präzise. Die 13,5 % Vol. sind wunderbar eingebunden. Julien Altaber hat hiermit einen sehr klaren (Natur-)Wein abgefüllt, der sich trinkanimierend und rassig zeigt. Und genau das ist sein Anspruch. Im Nachhall kommt die Kalkmineralität bestens durch. Diese wird durch eine angenehm präsente Säure untermalt. Dieses Spiel aus Boden und Säure am Gaumen ist wie ein Tischtennisspiel. Hin und her. Der sensorische Eindruck von Gewürzen, aber vor allem Fenchel und Haselnuss spiegelt sich hier wider. Im Abgang mit einem leichten Gerbstoff versehen.


Mehr anzeigen >>


2018 Domaine Sextant Bourgogne Pinot Noir Rouge AOC

23,50
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 31,33) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Domaine Sextant – Julien Altaber

 

 


Produktinformation


Farbe:

Strahlendes Rubinrot

 

Nase:

Julien Altaber verzichtet auf vieles in der Weinbereitung. Eigentlich wird den Weinen nichts hinzugefügt. Bei solch reduktiv ausgebauten Weinen stellt sich mir auch die Frage, ob und wann man Schwefel einsetzen sollte. Ich vermisse ihn definitiv nicht. Die Nase ist sexy und wild. Das versprüht sofort das Gefühl von Trinkfluss. Sauerkirschen und wilde Himbeeren treten zum Vorschein. Untermauert von einer Grundwürze, die größtenteils aus Wacholder und Piment besteht. Die Nase ist klar von der Reduktion geprägt.

 

Gaumen:

Enorm saftig am Gaumen. Das hat richtig Zug. Am besten bei 12-14°C temperiert gebe ich einer solchen Flasche nach dem Öffnen keine lange Überlebensdauer. Die Sauer-kirsche kämpft sich ihren Weg in den Vordergrund und wird durch Zitruszesten und frische Kräuter begleitet. Vor allem aber kommt ein sehr geschliffenes Tannin und seidiges Mundgefühl zur Geltung.

Mehr anzeigen >>


2018 Domaine Sextant Bourgogne Pinot Noir Rouge AOC

23,50Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 31,33) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Domaine Sextant – Julien Altaber

 

 


Produktinformation


Farbe:

Strahlendes Rubinrot

 

Nase:

Julien Altaber verzichtet auf vieles in der Weinbereitung. Eigentlich wird den Weinen nichts hinzugefügt. Bei solch reduktiv ausgebauten Weinen stellt sich mir auch die Frage, ob und wann man Schwefel einsetzen sollte. Ich vermisse ihn definitiv nicht. Die Nase ist sexy und wild. Das versprüht sofort das Gefühl von Trinkfluss. Sauerkirschen und wilde Himbeeren treten zum Vorschein. Untermauert von einer Grundwürze, die größtenteils aus Wacholder und Piment besteht. Die Nase ist klar von der Reduktion geprägt.

 

Gaumen:

Enorm saftig am Gaumen. Das hat richtig Zug. Am besten bei 12-14°C temperiert gebe ich einer solchen Flasche nach dem Öffnen keine lange Überlebensdauer. Die Sauer-kirsche kämpft sich ihren Weg in den Vordergrund und wird durch Zitruszesten und frische Kräuter begleitet. Vor allem aber kommt ein sehr geschliffenes Tannin und seidiges Mundgefühl zur Geltung.


Mehr anzeigen >>


2018 Domaine Rémi Jobard Bourgogne Chardonnay Côte d’Or Vieilles Vignes AOC Bio

29,00
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 38,66) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,0% Vol.

Hersteller: Domaine Rémi Jobard

 

 


Produktinformation


Rémi Jobards Bourgogne Côte d’Or »Vieilles Vignes« stammt ausschließlich von mehr als 40 Jahre alten Rebstöcken aus sechs Parzellen in Meursault. Die Herkunftsangabe Bourgogne Côte d’Or wurde mit dem Jahrgang 2017 eingeführt und umfasst Weinberge von 40 Ortschaften der beiden Côtes mit Weinbergen von mindestens 9.000 Stöcken Pflanzdichte pro Hektar und einem geringeren Hektarertrag als beim Bourgogne AC. Die Herkunftsangabe umfasst Rot- wie auch Weißweine.

 

Der Bourgogne Côte d’Or »Vieilles Vignes« wird bei Rémi Jobard mit der gleichen Präzision vinifiziert wie alle seine Weine. Das heißt auch, dass der Wein nach Spontangärung fast zwei Jahre auf der Hefe liegt, und zwar in Fudern und Tonneaux von Stockinger.

 

Farbe

sattes Strohgelb

 

Nase

Hui, denkt man unwillkürlich, wenn man das Glas zum ersten Mal zur Nase hebt. Der 2018er Bourgogne Côte d’Or »Vieilles Vignes« ist außergewöhnlich expressiv, und das schon in so jungen Jahren. Tatsächlich öffnen sich die weißen 2018er deutlich früher als die scheueren 2017er. Hier finden sich weiße Blüten und weißer Pfirsich, gelbe Birnen und Äpfel, etwas Orange samt Abrieb und ein Hauch von Mandeln.

 

Gaumen

Am Gaumen zeigt sich bei diesem – wenn man so will – abgestuften Meursault eine beeindruckende Kraft und Energie. Die Qualität der alten Reben schlägt hier mit deutlicher Mineralität und Lebendigkeit durch. Die weiße und gelbe Frucht ist saftig, die Textur ausgesprochen charmant und seidig, die Säure reif und ebenfalls sanft, bleibt aber lange präsent und sorgt für Frische. Diesen Burgunder möchte man schon jetzt sehr gerne trinken. Man darf diesen Wein durchaus als echtes Schnäppchen bezeichnen.

Mehr anzeigen >>


2018 Domaine Rémi Jobard Bourgogne Chardonnay Côte d’Or Vieilles Vignes AOC Bio

29,00Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 38,66) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,0% Vol.

Hersteller: Domaine Rémi Jobard

 

 


Produktinformation


Rémi Jobards Bourgogne Côte d’Or »Vieilles Vignes« stammt ausschließlich von mehr als 40 Jahre alten Rebstöcken aus sechs Parzellen in Meursault. Die Herkunftsangabe Bourgogne Côte d’Or wurde mit dem Jahrgang 2017 eingeführt und umfasst Weinberge von 40 Ortschaften der beiden Côtes mit Weinbergen von mindestens 9.000 Stöcken Pflanzdichte pro Hektar und einem geringeren Hektarertrag als beim Bourgogne AC. Die Herkunftsangabe umfasst Rot- wie auch Weißweine.

 

Der Bourgogne Côte d’Or »Vieilles Vignes« wird bei Rémi Jobard mit der gleichen Präzision vinifiziert wie alle seine Weine. Das heißt auch, dass der Wein nach Spontangärung fast zwei Jahre auf der Hefe liegt, und zwar in Fudern und Tonneaux von Stockinger.

 

Farbe

sattes Strohgelb

 

Nase

Hui, denkt man unwillkürlich, wenn man das Glas zum ersten Mal zur Nase hebt. Der 2018er Bourgogne Côte d’Or »Vieilles Vignes« ist außergewöhnlich expressiv, und das schon in so jungen Jahren. Tatsächlich öffnen sich die weißen 2018er deutlich früher als die scheueren 2017er. Hier finden sich weiße Blüten und weißer Pfirsich, gelbe Birnen und Äpfel, etwas Orange samt Abrieb und ein Hauch von Mandeln.

 

Gaumen

Am Gaumen zeigt sich bei diesem – wenn man so will – abgestuften Meursault eine beeindruckende Kraft und Energie. Die Qualität der alten Reben schlägt hier mit deutlicher Mineralität und Lebendigkeit durch. Die weiße und gelbe Frucht ist saftig, die Textur ausgesprochen charmant und seidig, die Säure reif und ebenfalls sanft, bleibt aber lange präsent und sorgt für Frische. Diesen Burgunder möchte man schon jetzt sehr gerne trinken. Man darf diesen Wein durchaus als echtes Schnäppchen bezeichnen.


Mehr anzeigen >>


2018 Domaine Rémi Jobard Meursault Sous la Velles AOC Bio

56,00
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 74,66) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,0% Vol.

Hersteller: Domaine Rémi Jobard

 

 


Produktinformation


Rémi Jobards Meursault »Sous la Velle« stammt aus dem gleichnamigen Village-Weinberg im Osten der Gemarkung Meursault. Jobard besitzt dort eine 0,78 Hektar große Parzelle mit mehr als 30 Jahre alten Reben, die direkt im Herzen der Gemeinde liegt.

 

Der Meursault »Sous la Velle« wird bei Rémi Jobard mit der gleichen Präzision vinifiziert wie alle seine Weine. Das heißt auch, dass der Wein nach Spontangärung fast zwei Jahre auf der Hefe liegt, und zwar in Fudern und Tonneaux von Stockinger.

 

Farbe

helles Strohgelb

 

Nase

Der Sous la Velle ist bei Jobard der offizielle Einstieg in die Welt der Meursaults. Der Wein aus dem südlichen Weinberg ist traditionell früher trinkreif als die Weine  aus anderen Lagen. Er liefert eine helle, präzise und kalkige Nase, die an Akazienblüten, Zitruszesten, weißes Steinobst und gelbe sowie grüne Äpfel erinnert, an ein paar leicht angeröstete Mandeln, an eine Spur von Holz und an den schon angedeuteten Kalkstein und an etwas Kreide.

 

Gaumen

Am Gaumen zeigt sich bei diesem Ortswein schon sehr deutlich Rémi Jobards Hang zu Eleganz, Feinheit und Präzision. Der Sous la Velle ist heute zwar schon recht zugänglich, aber doch noch verhalten. Er braucht Luft und Zeit. Jobard verpackt seine Kraft in ein eng anliegendes, maßgeschneidertes Korsett aus präziser Säure und seidig fließender Textur. Die Frucht bleibt hier immer auf der hellen, grün-gelben Seite, die an Zitronen, im Finale auch an Salzzitronen, und an grünes Kernobst erinnert. Das ist schon jetzt sehr köstlich, wunderbar straff und druckvoll.


Mehr anzeigen >>


2018 Domaine Rémi Jobard Meursault Sous la Velles AOC Bio

56,00Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 74,66) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,0% Vol.

Hersteller: Domaine Rémi Jobard

 

 


Produktinformation


Rémi Jobards Meursault »Sous la Velle« stammt aus dem gleichnamigen Village-Weinberg im Osten der Gemarkung Meursault. Jobard besitzt dort eine 0,78 Hektar große Parzelle mit mehr als 30 Jahre alten Reben, die direkt im Herzen der Gemeinde liegt.

 

Der Meursault »Sous la Velle« wird bei Rémi Jobard mit der gleichen Präzision vinifiziert wie alle seine Weine. Das heißt auch, dass der Wein nach Spontangärung fast zwei Jahre auf der Hefe liegt, und zwar in Fudern und Tonneaux von Stockinger.

 

Farbe

helles Strohgelb

 

Nase

Der Sous la Velle ist bei Jobard der offizielle Einstieg in die Welt der Meursaults. Der Wein aus dem südlichen Weinberg ist traditionell früher trinkreif als die Weine  aus anderen Lagen. Er liefert eine helle, präzise und kalkige Nase, die an Akazienblüten, Zitruszesten, weißes Steinobst und gelbe sowie grüne Äpfel erinnert, an ein paar leicht angeröstete Mandeln, an eine Spur von Holz und an den schon angedeuteten Kalkstein und an etwas Kreide.

 

Gaumen

Am Gaumen zeigt sich bei diesem Ortswein schon sehr deutlich Rémi Jobards Hang zu Eleganz, Feinheit und Präzision. Der Sous la Velle ist heute zwar schon recht zugänglich, aber doch noch verhalten. Er braucht Luft und Zeit. Jobard verpackt seine Kraft in ein eng anliegendes, maßgeschneidertes Korsett aus präziser Säure und seidig fließender Textur. Die Frucht bleibt hier immer auf der hellen, grün-gelben Seite, die an Zitronen, im Finale auch an Salzzitronen, und an grünes Kernobst erinnert. Das ist schon jetzt sehr köstlich, wunderbar straff und druckvoll.



Mehr anzeigen >>


2018 Domaine Rémi Jobard Meursault les Narvaux AOC Bio

67,00
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 89,33) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Domaine Rémi Jobard

 

 


Produktinformation


Rémi Jobards Meursault »Les Narvaux« stammt aus dem gleichnamigen Village-Weinberg im Nordwesten der Gemarkung Meursault. Jobard besitzt in dem 13,44 Hektar umfassenden Weinberg eine 0,67 Hektar große Parzelle mit 50 bis 70 Jahre alten Reben auf 300 Metern Seehöhe. In der Lage zeigt sich teilweise der blanke Kalkstein fast ohne Bodenauflage. Les Narvaux ist wahrscheinlich die berühmteste Village-Lage Meursaults und spielt ganz sicher auf Premier-Cru-Niveau.

 

Der Meursault »Les Narvaux« wird bei Rémi Jobard mit der gleichen Präzision vinifiziert wie alle seine Weine. Das heißt auch, dass der Wein nach Spontangärung fast zwei Jahre auf der Hefe liegt, und zwar in Fudern und Tonneaux von Stockinger.

 

Farbe

helles bis mittleres Strohgelb

 

Nase

Der Les Narvaux ist ein Meursault Village von großer Schönheit und Klarheit. Er bietet gleichzeitig eine ganze Welle an weißen, grünen und einigen gelben Früchten, bleibt dabei aber immer auf elegante Weise reserviert. Grüne Birnen und gelbe Äpfel, Zitronen und vielleicht auch eine Limette finden sich hier ebenso wie Reineclauden. Die Frucht verbindet sich mit einer an ganz leicht geröstete Mandeln und Haselnüsse erinnernden Aromatik und auch mit einer leicht cremigen, an Lemoncurd erinnernden Note. Darüber liegt ein Hauch von weißen Blüten und von Lorbeer.

 

Gaumen

Am Gaumen ist der Meursault so was von präzise, dass es schon eine Wucht ist. Jobard versteht es, das unglaublich Steinige, Kalkige und Kraftvolle, das dieser Lage innewohnt, auf des Messers Schneide zu balancieren. Diese Schneide besteht aus der brillanten Säure, die zwar in 2018 etwas seidiger ausgefallen sein mag als in 2017, die aber nicht weniger rein und klar ist. Der Les Narvaux ist durchzogen von dieser Säure und von der tiefen Mineralität der kalkigen Lage, die von den uralten Reben nach oben befördert worden war und nun das salzige Finale prägt. Das ist Niveau vom Feinsten für einen Meursault-Village.

Mehr anzeigen >>


2018 Domaine Rémi Jobard Meursault les Narvaux AOC Bio

67,00Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 89,33) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Domaine Rémi Jobard

 

 


Produktinformation


Rémi Jobards Meursault »Les Narvaux« stammt aus dem gleichnamigen Village-Weinberg im Nordwesten der Gemarkung Meursault. Jobard besitzt in dem 13,44 Hektar umfassenden Weinberg eine 0,67 Hektar große Parzelle mit 50 bis 70 Jahre alten Reben auf 300 Metern Seehöhe. In der Lage zeigt sich teilweise der blanke Kalkstein fast ohne Bodenauflage. Les Narvaux ist wahrscheinlich die berühmteste Village-Lage Meursaults und spielt ganz sicher auf Premier-Cru-Niveau.

 

Der Meursault »Les Narvaux« wird bei Rémi Jobard mit der gleichen Präzision vinifiziert wie alle seine Weine. Das heißt auch, dass der Wein nach Spontangärung fast zwei Jahre auf der Hefe liegt, und zwar in Fudern und Tonneaux von Stockinger.

 

Farbe

helles bis mittleres Strohgelb

 

Nase

Der Les Narvaux ist ein Meursault Village von großer Schönheit und Klarheit. Er bietet gleichzeitig eine ganze Welle an weißen, grünen und einigen gelben Früchten, bleibt dabei aber immer auf elegante Weise reserviert. Grüne Birnen und gelbe Äpfel, Zitronen und vielleicht auch eine Limette finden sich hier ebenso wie Reineclauden. Die Frucht verbindet sich mit einer an ganz leicht geröstete Mandeln und Haselnüsse erinnernden Aromatik und auch mit einer leicht cremigen, an Lemoncurd erinnernden Note. Darüber liegt ein Hauch von weißen Blüten und von Lorbeer.

 

Gaumen

Am Gaumen ist der Meursault so was von präzise, dass es schon eine Wucht ist. Jobard versteht es, das unglaublich Steinige, Kalkige und Kraftvolle, das dieser Lage innewohnt, auf des Messers Schneide zu balancieren. Diese Schneide besteht aus der brillanten Säure, die zwar in 2018 etwas seidiger ausgefallen sein mag als in 2017, die aber nicht weniger rein und klar ist. Der Les Narvaux ist durchzogen von dieser Säure und von der tiefen Mineralität der kalkigen Lage, die von den uralten Reben nach oben befördert worden war und nun das salzige Finale prägt. Das ist Niveau vom Feinsten für einen Meursault-Village.


Mehr anzeigen >>


2018 Domaine Rémi Jobard Meursault les Chevalières AOC Bio

77,00
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 102,66) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Domaine Rémi Jobard

 

 


Produktinformation


Die Familie Jobard hat eine sehr lange Tradition im Weinbau. Ganz genau weiß sie es selber nicht, aber erste Schriften datieren den Ur-sprung auf das 16. Jahrhundert. Rémi Jobards Philosophie lässt sich in wenigen Worten auf den Punkt bringen: viel Arbeit im Weinberg, möglichst wenige Eingriffe im Keller. Die Weine werden konsequent im Holzfass ausgebaut, wobei der Einsatz neuer Fässer mit nur einem Fünftel bewusst sehr moderat gehalten wird. Seit einigen Jahren setzt Rémi auch das Halbstück (600 l) von Stockinger ein. Mit Freude stellt er fest, dass die Weine dadurch schlank und mineralisch bleiben, und die Fässer den Charakter des Weines nicht verän-dern. Rémi möchte komplexe Weine mit einer vielschichtigen Aromatik, nicht solche, die von Holz- und Vanillenoten dominiert sind. Er verzichtet bewusst auf Filtration. Ihre natürliche Stabilität erhalten die Weine durch die lange Lagerung im Fass über zwei Winter.

Mehr anzeigen >>


2018 Domaine Rémi Jobard Meursault les Chevalières AOC Bio

77,00Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 102,66) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Domaine Rémi Jobard

 

 


Produktinformation


Die Familie Jobard hat eine sehr lange Tradition im Weinbau. Ganz genau weiß sie es selber nicht, aber erste Schriften datieren den Ur-sprung auf das 16. Jahrhundert. Rémi Jobards Philosophie lässt sich in wenigen Worten auf den Punkt bringen: viel Arbeit im Weinberg, möglichst wenige Eingriffe im Keller. Die Weine werden konsequent im Holzfass ausgebaut, wobei der Einsatz neuer Fässer mit nur einem Fünftel bewusst sehr moderat gehalten wird. Seit einigen Jahren setzt Rémi auch das Halbstück (600 l) von Stockinger ein. Mit Freude stellt er fest, dass die Weine dadurch schlank und mineralisch bleiben, und die Fässer den Charakter des Weines nicht verän-dern. Rémi möchte komplexe Weine mit einer vielschichtigen Aromatik, nicht solche, die von Holz- und Vanillenoten dominiert sind. Er verzichtet bewusst auf Filtration. Ihre natürliche Stabilität erhalten die Weine durch die lange Lagerung im Fass über zwei Winter.


Mehr anzeigen >>


2018 Domaine Rémi Jobard Meursault 1er Cru le Poruzot-Dessus AOC Bio

102,00
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 136,00) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Domaine Rémi Jobard

 

 


Produktinformation


Rémi Jobards Meursault »Le Poruzot Dessus« stammt aus dem oberen Teil (dessus) der Premier-Cru-Lage Le Poruzot (auch Poruzot oder Les Poruzots), wo Jobard 0,51 Hektar im wiederum oberen Teil der Lage und damit im besten Teil der gesamten Parzelle besitzt. Die Reben in diesem sehr kalkhaltigen Boden sind über 60 Jahre alt.

 

Der Meursault »Le Poruzot Dessus 1er Cru« wird bei Rémi Jobard mit der gleichen Präzision vinifiziert wie alle seine Weine. Das heißt auch, dass der Wein nach Spontangärung fast zwei Jahre auf der Hefe liegt, und zwar in Fudern und Tonneaux von Stockinger.

 

Farbe

helles bis mittleres Strohgelb

 

Nase

Der Le Poruzot Dessus öffnet sich mit einer hellen und steinigen Mischung aus Zitronenabrieb und grünen Birnen, Kalk, geriebener Austernschale und rauchigem Feuerstein. Ja, es ist Flint in der Nase, aber der Wein riecht nach Reduktion. Das ist nicht Jobards Stil. Vielmehr mischen sich hier grüne Kräuter und Fenchelgrün ein, und mit Luft und Wärme kann man auch die leichte Nussigkeit erahnen, die bei einem Meursault immer auch dazu gehört. Schließlich wird der Wein leicht jodig und steht zart und finessenreich im Glas.

 

Gaumen

Am Gaumen wird der Meursault jedoch mächtig. Von Zartheit keine Spur mehr. Dafür aber umso mehr vom Finessenreichen. Der 1er Cru dreht enorm auf, schiebt die Frucht und das Gestein nach vorne, baut Druck auf mit einer reifen und überaus präzisen Säure, die die zitrischen Noten mit sich zieht und ebenso das Kalkige und Jodige, das den Mund wässert. Auch hier findet man wieder die Nüsse, diesmal aber leicht geröstet und mit ein paar Mandeln durchmischt. Der Le Poruzot Dessus ist unglaublich präsent am Gaumen, und das auch noch für eine längere Zeit, nachdem man ihn längst geschluckt hat. Allerdings muss man sich dazu zwingen, dem nachzuspüren; denn schon bald möchte man den nächsten Schluck am Gaumen haben.

Mehr anzeigen >>


2018 Domaine Rémi Jobard Meursault 1er Cru le Poruzot-Dessus AOC Bio

102,00Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 136,00) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Domaine Rémi Jobard

 

 


Produktinformation


Rémi Jobards Meursault »Le Poruzot Dessus« stammt aus dem oberen Teil (dessus) der Premier-Cru-Lage Le Poruzot (auch Poruzot oder Les Poruzots), wo Jobard 0,51 Hektar im wiederum oberen Teil der Lage und damit im besten Teil der gesamten Parzelle besitzt. Die Reben in diesem sehr kalkhaltigen Boden sind über 60 Jahre alt.

 

Der Meursault »Le Poruzot Dessus 1er Cru« wird bei Rémi Jobard mit der gleichen Präzision vinifiziert wie alle seine Weine. Das heißt auch, dass der Wein nach Spontangärung fast zwei Jahre auf der Hefe liegt, und zwar in Fudern und Tonneaux von Stockinger.

 

Farbe

helles bis mittleres Strohgelb

 

Nase

Der Le Poruzot Dessus öffnet sich mit einer hellen und steinigen Mischung aus Zitronenabrieb und grünen Birnen, Kalk, geriebener Austernschale und rauchigem Feuerstein. Ja, es ist Flint in der Nase, aber der Wein riecht nach Reduktion. Das ist nicht Jobards Stil. Vielmehr mischen sich hier grüne Kräuter und Fenchelgrün ein, und mit Luft und Wärme kann man auch die leichte Nussigkeit erahnen, die bei einem Meursault immer auch dazu gehört. Schließlich wird der Wein leicht jodig und steht zart und finessenreich im Glas.

 

Gaumen

Am Gaumen wird der Meursault jedoch mächtig. Von Zartheit keine Spur mehr. Dafür aber umso mehr vom Finessenreichen. Der 1er Cru dreht enorm auf, schiebt die Frucht und das Gestein nach vorne, baut Druck auf mit einer reifen und überaus präzisen Säure, die die zitrischen Noten mit sich zieht und ebenso das Kalkige und Jodige, das den Mund wässert. Auch hier findet man wieder die Nüsse, diesmal aber leicht geröstet und mit ein paar Mandeln durchmischt. Der Le Poruzot Dessus ist unglaublich präsent am Gaumen, und das auch noch für eine längere Zeit, nachdem man ihn längst geschluckt hat. Allerdings muss man sich dazu zwingen, dem nachzuspüren; denn schon bald möchte man den nächsten Schluck am Gaumen haben.


Mehr anzeigen >>


2018 Domaine Rémi Jobard Meursault 1er Cru le Poruzot-Dessus AOC Bio, 1,500 Ltr.

204,00
Preis je Flasche 1,500 l (Preis/je l € 136,00) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Domaine Rémi Jobard

 

 


Produktinformation


Rémi Jobards Meursault »Le Poruzot Dessus« stammt aus dem oberen Teil (dessus) der Premier-Cru-Lage Le Poruzot (auch Poruzot oder Les Poruzots), wo Jobard 0,51 Hektar im wiederum oberen Teil der Lage und damit im besten Teil der gesamten Parzelle besitzt. Die Reben in diesem sehr kalkhaltigen Boden sind über 60 Jahre alt.

 

Der Meursault »Le Poruzot Dessus 1er Cru« wird bei Rémi Jobard mit der gleichen Präzision vinifiziert wie alle seine Weine. Das heißt auch, dass der Wein nach Spontangärung fast zwei Jahre auf der Hefe liegt, und zwar in Fudern und Tonneaux von Stockinger.

 

Farbe

helles bis mittleres Strohgelb

 

Nase

Der Le Poruzot Dessus öffnet sich mit einer hellen und steinigen Mischung aus Zitronenabrieb und grünen Birnen, Kalk, geriebener Austernschale und rauchigem Feuerstein. Ja, es ist Flint in der Nase, aber der Wein riecht nach Reduktion. Das ist nicht Jobards Stil. Vielmehr mischen sich hier grüne Kräuter und Fenchelgrün ein, und mit Luft und Wärme kann man auch die leichte Nussigkeit erahnen, die bei einem Meursault immer auch dazu gehört. Schließlich wird der Wein leicht jodig und steht zart und finessenreich im Glas.

 

Gaumen

Am Gaumen wird der Meursault jedoch mächtig. Von Zartheit keine Spur mehr. Dafür aber umso mehr vom Finessenreichen. Der 1er Cru dreht enorm auf, schiebt die Frucht und das Gestein nach vorne, baut Druck auf mit einer reifen und überaus präzisen Säure, die die zitrischen Noten mit sich zieht und ebenso das Kalkige und Jodige, das den Mund wässert. Auch hier findet man wieder die Nüsse, diesmal aber leicht geröstet und mit ein paar Mandeln durchmischt. Der Le Poruzot Dessus ist unglaublich präsent am Gaumen, und das auch noch für eine längere Zeit, nachdem man ihn längst geschluckt hat. Allerdings muss man sich dazu zwingen, dem nachzuspüren; denn schon bald möchte man den nächsten Schluck am Gaumen haben.

Mehr anzeigen >>


2018 Domaine Rémi Jobard Meursault 1er Cru le Poruzot-Dessus AOC Bio, 1,500 Ltr.

204,00Preis je Flasche 1,500 l (Preis/je l € 136,00) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Domaine Rémi Jobard

 

 


Produktinformation


Rémi Jobards Meursault »Le Poruzot Dessus« stammt aus dem oberen Teil (dessus) der Premier-Cru-Lage Le Poruzot (auch Poruzot oder Les Poruzots), wo Jobard 0,51 Hektar im wiederum oberen Teil der Lage und damit im besten Teil der gesamten Parzelle besitzt. Die Reben in diesem sehr kalkhaltigen Boden sind über 60 Jahre alt.

 

Der Meursault »Le Poruzot Dessus 1er Cru« wird bei Rémi Jobard mit der gleichen Präzision vinifiziert wie alle seine Weine. Das heißt auch, dass der Wein nach Spontangärung fast zwei Jahre auf der Hefe liegt, und zwar in Fudern und Tonneaux von Stockinger.

 

Farbe

helles bis mittleres Strohgelb

 

Nase

Der Le Poruzot Dessus öffnet sich mit einer hellen und steinigen Mischung aus Zitronenabrieb und grünen Birnen, Kalk, geriebener Austernschale und rauchigem Feuerstein. Ja, es ist Flint in der Nase, aber der Wein riecht nach Reduktion. Das ist nicht Jobards Stil. Vielmehr mischen sich hier grüne Kräuter und Fenchelgrün ein, und mit Luft und Wärme kann man auch die leichte Nussigkeit erahnen, die bei einem Meursault immer auch dazu gehört. Schließlich wird der Wein leicht jodig und steht zart und finessenreich im Glas.

 

Gaumen

Am Gaumen wird der Meursault jedoch mächtig. Von Zartheit keine Spur mehr. Dafür aber umso mehr vom Finessenreichen. Der 1er Cru dreht enorm auf, schiebt die Frucht und das Gestein nach vorne, baut Druck auf mit einer reifen und überaus präzisen Säure, die die zitrischen Noten mit sich zieht und ebenso das Kalkige und Jodige, das den Mund wässert. Auch hier findet man wieder die Nüsse, diesmal aber leicht geröstet und mit ein paar Mandeln durchmischt. Der Le Poruzot Dessus ist unglaublich präsent am Gaumen, und das auch noch für eine längere Zeit, nachdem man ihn längst geschluckt hat. Allerdings muss man sich dazu zwingen, dem nachzuspüren; denn schon bald möchte man den nächsten Schluck am Gaumen haben.


Mehr anzeigen >>


2017 Domaine Rémi Jobard Meursault 1er Cru le Poruzot-Dessus AOC Bio

102,00
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 136,00) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Domaine Rémi Jobard

 

 


Produktinformation


Die Familie Jobard hat eine sehr lange Tradition im Weinbau. Ganz genau weiß sie es selber nicht, aber erste Schriften datieren den Ursprung auf das 16. Jahrhundert. Rémi Jobards Philosophie lässt sich in wenigen Worten auf den Punkt bringen: viel Arbeit im Weinberg, möglichst wenige Eingriffe im Keller. Die Weine werden konsequent im Holzfass ausgebaut, wobei der Einsatz neuer Fässer mit nur einem Fünftel bewusst sehr moderat gehalten wird. Seit einigen Jahren setzt Rémi auch das Halbstück (600 l) von Stockinger ein. Mit Freude stellt er fest, dass die Weine dadurch schlank und mineralisch bleiben, und die Fässer den Charakter des Weines nicht verändern. Rémi möchte komplexe Weine mit einer vielschichtigen Aromatik, nicht solche, die von Holz- und Vanillenoten dominiert sind. Er verzichtet bewusst auf Filtration. Ihre natürliche Stabilität erhalten die Weine durch die lange Lagerung im Fass über zwei Winter.

Mehr anzeigen >>


2017 Domaine Rémi Jobard Meursault 1er Cru le Poruzot-Dessus AOC Bio

102,00Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 136,00) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Domaine Rémi Jobard

 

 


Produktinformation


Die Familie Jobard hat eine sehr lange Tradition im Weinbau. Ganz genau weiß sie es selber nicht, aber erste Schriften datieren den Ursprung auf das 16. Jahrhundert. Rémi Jobards Philosophie lässt sich in wenigen Worten auf den Punkt bringen: viel Arbeit im Weinberg, möglichst wenige Eingriffe im Keller. Die Weine werden konsequent im Holzfass ausgebaut, wobei der Einsatz neuer Fässer mit nur einem Fünftel bewusst sehr moderat gehalten wird. Seit einigen Jahren setzt Rémi auch das Halbstück (600 l) von Stockinger ein. Mit Freude stellt er fest, dass die Weine dadurch schlank und mineralisch bleiben, und die Fässer den Charakter des Weines nicht verändern. Rémi möchte komplexe Weine mit einer vielschichtigen Aromatik, nicht solche, die von Holz- und Vanillenoten dominiert sind. Er verzichtet bewusst auf Filtration. Ihre natürliche Stabilität erhalten die Weine durch die lange Lagerung im Fass über zwei Winter.


Mehr anzeigen >>


2015 Domaine Rémi Jobard Meursault 1er Cru le Poruzot-Dessus AOC Bio, 1,500 Ltr.

204,00
Preis je Flasche 1,500 l (Preis/je l € 136,00) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Domaine Rémi Jobard

 

 


Produktinformation


Die Familie Jobard hat eine sehr lange Tradition im Weinbau. Ganz genau weiß sie es selber nicht, aber erste Schriften datieren den Ursprung auf das 16. Jahrhundert. Rémi Jobards Philosophie lässt sich in wenigen Worten auf den Punkt bringen: viel Arbeit im Weinberg, möglichst wenige Eingriffe im Keller. Die Weine werden konsequent im Holzfass ausgebaut, wobei der Einsatz neuer Fässer mit nur einem Fünftel bewusst sehr moderat gehalten wird. Seit einigen Jahren setzt Rémi auch das Halbstück (600 l) von Stockinger ein. Mit Freude stellt er fest, dass die Weine dadurch schlank und mineralisch bleiben, und die Fässer den Charakter des Weines nicht verändern. Rémi möchte komplexe Weine mit einer vielschichtigen Aromatik, nicht solche, die von Holz- und Vanillenoten dominiert sind. Er verzichtet bewusst auf Filtration. Ihre natürliche Stabilität erhalten die Weine durch die lange Lagerung im Fass über zwei Winter.

Mehr anzeigen >>


2015 Domaine Rémi Jobard Meursault 1er Cru le Poruzot-Dessus AOC Bio, 1,500 Ltr.

204,00Preis je Flasche 1,500 l (Preis/je l € 136,00) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Domaine Rémi Jobard

 

 


Produktinformation


Die Familie Jobard hat eine sehr lange Tradition im Weinbau. Ganz genau weiß sie es selber nicht, aber erste Schriften datieren den Ursprung auf das 16. Jahrhundert. Rémi Jobards Philosophie lässt sich in wenigen Worten auf den Punkt bringen: viel Arbeit im Weinberg, möglichst wenige Eingriffe im Keller. Die Weine werden konsequent im Holzfass ausgebaut, wobei der Einsatz neuer Fässer mit nur einem Fünftel bewusst sehr moderat gehalten wird. Seit einigen Jahren setzt Rémi auch das Halbstück (600 l) von Stockinger ein. Mit Freude stellt er fest, dass die Weine dadurch schlank und mineralisch bleiben, und die Fässer den Charakter des Weines nicht verändern. Rémi möchte komplexe Weine mit einer vielschichtigen Aromatik, nicht solche, die von Holz- und Vanillenoten dominiert sind. Er verzichtet bewusst auf Filtration. Ihre natürliche Stabilität erhalten die Weine durch die lange Lagerung im Fass über zwei Winter.


Mehr anzeigen >>


2018 Domaine Rémi Jobard Meursault 1er Cru les Genevrières AOC Bio

102,00
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 136,00) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Domaine Rémi Jobard

 

 


Produktinformation


Rémi Jobards Meursault »Genevrières« stammt aus der 16,48 Hektar umfassenden Lage Les Genevrières, wo Jobard 0,64 Hektar besitzt. Die Reben in diesem sehr mineralreichen Boden sind über 40 Jahre alt. Les Genevrières gilt zusammen mit Les Charmes als die beste Lage neben Les Perrières. Alle drei Lagen könnten locker als Grand Cru durchgehen, vor allem die oberen Teile der Lagen, die sogenannten Dessus.

 

Der Meursault »Genevrières« 1er Cru wird bei Rémi Jobard mit der gleichen Präzision vinifiziert wie alle seine Weine. Das heißt auch, dass der Wein nach Spontangärung fast zwei Jahre auf der Hefe liegt, und zwar in Fudern und Tonneaux von Stockinger.

 

Farbe

helles bis mittleres Strohgelb

 

Nase

»Energie!« Das fällt einem möglicherweise nicht nur als Erstes ein, wenn man an Jean-Luc Picard und das Raumschiff Voyager denkt, sondern wenn man in ein Glas mit Meursault »Genevrières« 1er Cru hineinschnuppert. Der Chardonnay springt geradezu heraus aus dem Glas mit einer Mischung aus Zitrusabrieb und Limettensaft, geriebenem Kalkstein und Austernschalen, Kreide, rauchigem Quarz und Jod. Ja hier ist Meeresluft gebündelt und verbunden mit den typischen, leicht nussigen Noten von Meursault, die aber fast wie ein Beiwerk erscheinen und längst nicht im Mittelpunkt stehen. Dort befindet sich das Herbe, das Helle, das Zitrische und das so vibrierend Lebendige. Es wird begleitet von der Frucht von wenigen grünen Äpfeln und Birnen sowie von Reineclauden, was für ein wenig Stoffigkeit bei diesem sehnigen Charakter sorgt.

 

Gaumen

Noch ganz am Anfang seiner Entwicklung steht dieser Genevrières derzeit. Doch was er jetzt schon verspricht und offenbart, ist mehr als bemerkenswert. Der Wein baut vom ersten Moment an einen immensen Druck auf. Es ist ein mächtiger Wein – Meursault 1er Cru halt von einem der besten Orte überhaupt, an denen Chardonnay entstehen kann. Und genau das löst dieser Wein ein. Wir haben hier Salzzitronen und Limetten, grüne Birnen samt Schale, Reineclauden und einen frisch angeschnittenen, noch fast unreifen Weinbergspfirsich und ferner ein wenig Gerbstoff. Ja, der sorgt für eine bemerkenswert griffige Textur bei diesem Meursault, der sonst vor allem von dem lang gespannten Säurebogen beherrscht wird. Die Textur ist griffig und leicht cremig, die Säure 2018 entsprechend reif, aber überaus druckvoll, die Mineralität viril wie ein junger Prinz auf Brautschau. All das beginnt schon elegant zu werden. Finessenreich und präzise ist es eh schon. Groß wird es noch, darum muss man sich keine Sorgen machen. Hach, was für ein Wein …

Mehr anzeigen >>


2018 Domaine Rémi Jobard Meursault 1er Cru les Genevrières AOC Bio

102,00Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 136,00) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Domaine Rémi Jobard

 

 


Produktinformation


Rémi Jobards Meursault »Genevrières« stammt aus der 16,48 Hektar umfassenden Lage Les Genevrières, wo Jobard 0,64 Hektar besitzt. Die Reben in diesem sehr mineralreichen Boden sind über 40 Jahre alt. Les Genevrières gilt zusammen mit Les Charmes als die beste Lage neben Les Perrières. Alle drei Lagen könnten locker als Grand Cru durchgehen, vor allem die oberen Teile der Lagen, die sogenannten Dessus.

 

Der Meursault »Genevrières« 1er Cru wird bei Rémi Jobard mit der gleichen Präzision vinifiziert wie alle seine Weine. Das heißt auch, dass der Wein nach Spontangärung fast zwei Jahre auf der Hefe liegt, und zwar in Fudern und Tonneaux von Stockinger.

 

Farbe

helles bis mittleres Strohgelb

 

Nase

»Energie!« Das fällt einem möglicherweise nicht nur als Erstes ein, wenn man an Jean-Luc Picard und das Raumschiff Voyager denkt, sondern wenn man in ein Glas mit Meursault »Genevrières« 1er Cru hineinschnuppert. Der Chardonnay springt geradezu heraus aus dem Glas mit einer Mischung aus Zitrusabrieb und Limettensaft, geriebenem Kalkstein und Austernschalen, Kreide, rauchigem Quarz und Jod. Ja hier ist Meeresluft gebündelt und verbunden mit den typischen, leicht nussigen Noten von Meursault, die aber fast wie ein Beiwerk erscheinen und längst nicht im Mittelpunkt stehen. Dort befindet sich das Herbe, das Helle, das Zitrische und das so vibrierend Lebendige. Es wird begleitet von der Frucht von wenigen grünen Äpfeln und Birnen sowie von Reineclauden, was für ein wenig Stoffigkeit bei diesem sehnigen Charakter sorgt.

 

Gaumen

Noch ganz am Anfang seiner Entwicklung steht dieser Genevrières derzeit. Doch was er jetzt schon verspricht und offenbart, ist mehr als bemerkenswert. Der Wein baut vom ersten Moment an einen immensen Druck auf. Es ist ein mächtiger Wein – Meursault 1er Cru halt von einem der besten Orte überhaupt, an denen Chardonnay entstehen kann. Und genau das löst dieser Wein ein. Wir haben hier Salzzitronen und Limetten, grüne Birnen samt Schale, Reineclauden und einen frisch angeschnittenen, noch fast unreifen Weinbergspfirsich und ferner ein wenig Gerbstoff. Ja, der sorgt für eine bemerkenswert griffige Textur bei diesem Meursault, der sonst vor allem von dem lang gespannten Säurebogen beherrscht wird. Die Textur ist griffig und leicht cremig, die Säure 2018 entsprechend reif, aber überaus druckvoll, die Mineralität viril wie ein junger Prinz auf Brautschau. All das beginnt schon elegant zu werden. Finessenreich und präzise ist es eh schon. Groß wird es noch, darum muss man sich keine Sorgen machen. Hach, was für ein Wein …


Mehr anzeigen >>


2018 Domaine Rémi Jobard Meursault 1er Cru les Genevrières AOC Bio, 1,500 Ltr.

204,00
Preis je Flasche 1,500 l (Preis/je l € 136,00) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Domaine Rémi Jobard

 

 


Produktinformation


Rémi Jobards Meursault »Genevrières« stammt aus der 16,48 Hektar umfassenden Lage Les Genevrières, wo Jobard 0,64 Hektar besitzt. Die Reben in diesem sehr mineralreichen Boden sind über 40 Jahre alt. Les Genevrières gilt zusammen mit Les Charmes als die beste Lage neben Les Perrières. Alle drei Lagen könnten locker als Grand Cru durchgehen, vor allem die oberen Teile der Lagen, die sogenannten Dessus.

 

Der Meursault »Genevrières« 1er Cru wird bei Rémi Jobard mit der gleichen Präzision vinifiziert wie alle seine Weine. Das heißt auch, dass der Wein nach Spontangärung fast zwei Jahre auf der Hefe liegt, und zwar in Fudern und Tonneaux von Stockinger.

 

Farbe

helles bis mittleres Strohgelb

 

Nase

»Energie!« Das fällt einem möglicherweise nicht nur als Erstes ein, wenn man an Jean-Luc Picard und das Raumschiff Voyager denkt, sondern wenn man in ein Glas mit Meursault »Genevrières« 1er Cru hineinschnuppert. Der Chardonnay springt geradezu heraus aus dem Glas mit einer Mischung aus Zitrusabrieb und Limettensaft, geriebenem Kalkstein und Austernschalen, Kreide, rauchigem Quarz und Jod. Ja hier ist Meeresluft gebündelt und verbunden mit den typischen, leicht nussigen Noten von Meursault, die aber fast wie ein Beiwerk erscheinen und längst nicht im Mittelpunkt stehen. Dort befindet sich das Herbe, das Helle, das Zitrische und das so vibrierend Lebendige. Es wird begleitet von der Frucht von wenigen grünen Äpfeln und Birnen sowie von Reineclauden, was für ein wenig Stoffigkeit bei diesem sehnigen Charakter sorgt.

 

Gaumen

Noch ganz am Anfang seiner Entwicklung steht dieser Genevrières derzeit. Doch was er jetzt schon verspricht und offenbart, ist mehr als bemerkenswert. Der Wein baut vom ersten Moment an einen immensen Druck auf. Es ist ein mächtiger Wein – Meursault 1er Cru halt von einem der besten Orte überhaupt, an denen Chardonnay entstehen kann. Und genau das löst dieser Wein ein. Wir haben hier Salzzitronen und Limetten, grüne Birnen samt Schale, Reineclauden und einen frisch angeschnittenen, noch fast unreifen Weinbergspfirsich und ferner ein wenig Gerbstoff. Ja, der sorgt für eine bemerkenswert griffige Textur bei diesem Meursault, der sonst vor allem von dem lang gespannten Säurebogen beherrscht wird. Die Textur ist griffig und leicht cremig, die Säure 2018 entsprechend reif, aber überaus druckvoll, die Mineralität viril wie ein junger Prinz auf Brautschau. All das beginnt schon elegant zu werden. Finessenreich und präzise ist es eh schon. Groß wird es noch, darum muss man sich keine Sorgen machen. Hach, was für ein Wein …

Mehr anzeigen >>


2018 Domaine Rémi Jobard Meursault 1er Cru les Genevrières AOC Bio, 1,500 Ltr.

204,00Preis je Flasche 1,500 l (Preis/je l € 136,00) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Domaine Rémi Jobard

 

 


Produktinformation


Rémi Jobards Meursault »Genevrières« stammt aus der 16,48 Hektar umfassenden Lage Les Genevrières, wo Jobard 0,64 Hektar besitzt. Die Reben in diesem sehr mineralreichen Boden sind über 40 Jahre alt. Les Genevrières gilt zusammen mit Les Charmes als die beste Lage neben Les Perrières. Alle drei Lagen könnten locker als Grand Cru durchgehen, vor allem die oberen Teile der Lagen, die sogenannten Dessus.

 

Der Meursault »Genevrières« 1er Cru wird bei Rémi Jobard mit der gleichen Präzision vinifiziert wie alle seine Weine. Das heißt auch, dass der Wein nach Spontangärung fast zwei Jahre auf der Hefe liegt, und zwar in Fudern und Tonneaux von Stockinger.

 

Farbe

helles bis mittleres Strohgelb

 

Nase

»Energie!« Das fällt einem möglicherweise nicht nur als Erstes ein, wenn man an Jean-Luc Picard und das Raumschiff Voyager denkt, sondern wenn man in ein Glas mit Meursault »Genevrières« 1er Cru hineinschnuppert. Der Chardonnay springt geradezu heraus aus dem Glas mit einer Mischung aus Zitrusabrieb und Limettensaft, geriebenem Kalkstein und Austernschalen, Kreide, rauchigem Quarz und Jod. Ja hier ist Meeresluft gebündelt und verbunden mit den typischen, leicht nussigen Noten von Meursault, die aber fast wie ein Beiwerk erscheinen und längst nicht im Mittelpunkt stehen. Dort befindet sich das Herbe, das Helle, das Zitrische und das so vibrierend Lebendige. Es wird begleitet von der Frucht von wenigen grünen Äpfeln und Birnen sowie von Reineclauden, was für ein wenig Stoffigkeit bei diesem sehnigen Charakter sorgt.

 

Gaumen

Noch ganz am Anfang seiner Entwicklung steht dieser Genevrières derzeit. Doch was er jetzt schon verspricht und offenbart, ist mehr als bemerkenswert. Der Wein baut vom ersten Moment an einen immensen Druck auf. Es ist ein mächtiger Wein – Meursault 1er Cru halt von einem der besten Orte überhaupt, an denen Chardonnay entstehen kann. Und genau das löst dieser Wein ein. Wir haben hier Salzzitronen und Limetten, grüne Birnen samt Schale, Reineclauden und einen frisch angeschnittenen, noch fast unreifen Weinbergspfirsich und ferner ein wenig Gerbstoff. Ja, der sorgt für eine bemerkenswert griffige Textur bei diesem Meursault, der sonst vor allem von dem lang gespannten Säurebogen beherrscht wird. Die Textur ist griffig und leicht cremig, die Säure 2018 entsprechend reif, aber überaus druckvoll, die Mineralität viril wie ein junger Prinz auf Brautschau. All das beginnt schon elegant zu werden. Finessenreich und präzise ist es eh schon. Groß wird es noch, darum muss man sich keine Sorgen machen. Hach, was für ein Wein …


Mehr anzeigen >>


2018 Domaine de Villaine Bouzeron Aligoté Blanc AOC Bio

24,50
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 32,66) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,0% Vol.

Hersteller: Domaine A. et P. de Villaine

 

 


Produktinformation


Farbe:
Helles Goldgelb mit deutlichen grünen Reflexen.

 

Nase:
Der 2018er Bouzeron Aligoté zeigt sich in der Nase puristisch und dezent und duftet nach Apfel, Birne, Zitronenzeste, Heu und Mandeln. Mit etwas Sauerstoffkontakt treten Kräuternoten und nasser Stein hinzu. Ein zarter und präziser Duft, der in sich ruht.

 

Gaumen:
Ich habe mich sehr auf diesen puren und so ursprünglichen Wein gefreut. Frisch geöffnet überzeugt er mit feiner Frucht von Apfel und Zitrus, angenehmer Würze und einem Geschmack, der einen direkt nach Frankreich und ans Meer versetzt. Ein exzellenter „vin de soif“ mit Anspruch.

Mehr anzeigen >>


2018 Domaine de Villaine Bouzeron Aligoté Blanc AOC Bio

24,50Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 32,66) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Frankreich/Burgund

Lieferzeit ca. 4-5 Tage


 

 

 

Alkoholgehalt: 13,0% Vol.

Hersteller: Domaine A. et P. de Villaine

 

 


Produktinformation


Farbe:
Helles Goldgelb mit deutlichen grünen Reflexen.

 

Nase:
Der 2018er Bouzeron Aligoté zeigt sich in der Nase puristisch und dezent und duftet nach Apfel, Birne, Zitronenzeste, Heu und Mandeln. Mit etwas Sauerstoffkontakt treten Kräuternoten und nasser Stein hinzu. Ein zarter und präziser Duft, der in sich ruht.

 

Gaumen:
Ich habe mich sehr auf diesen puren und so ursprünglichen Wein gefreut. Frisch geöffnet überzeugt er mit feiner Frucht von Apfel und Zitrus, angenehmer Würze und einem Geschmack, der einen direkt nach Frankreich und ans Meer versetzt. Ein exzellenter „vin de soif“ mit Anspruch.


Mehr anzeigen >>