»»» Priorat 2 «««

 

 

2016 Terrior al Limit Priorat Pedra de Guix

58,00
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 77,33) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 95+ PP, 97 James Suckling

Lieferzeit ca. 4-5 Tage

 

 

 


Alkoholgehalt: 13,0% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation

Farbe:

Altgold mit kupfernen Reflexen, strahlend und klar.

 

Nase:

Die Nase des 2016 Pedra de Guix von Terroir al Limit erinnert an einen herbstlichen Spaziergang über den Basar. Die Sonne steht tief und am Gewürzstand locken Macis, Safran und Fenchelpollen, einen Gang weiter liegt kunstvoll aufgetürmt feinstes Trockenobst: gedörrte Birnen,  Quitten und Zwetschgen. Kräuter wie Salbei und Bockshornklee füllen die Taschen und der warme Duft nach Herbstlaub lässt das Herz freudvoll höher hüpfen.

 

Mund:

Im Antrunk ist die Cuvée aus Grenache blanc, Macabeu und Pedro Ximinez seidig mit geschliffenen Gerbstoffen, die den Mund direkt mit goldener Seide auskleiden. Er changiert von gedörrten Früchten wie Aprikosen und Kletzen zu würzigen Aromen nach milden Gewürzen wie Macis und Muskatnuss, stets umhüllt von der alles definierenden Phenolik die ihn prachtvoll kleidet. Heller Tabak und noble Bitternoten begleiten ihn ins fruchtig herbe Finish mit orchestralem Nachhall.

Mehr anzeigen >>


2016 Terrior al Limit Priorat Pedra de Guix

58,00Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 77,33) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 95+ PP, 97 James Suckling

Lieferzeit ca. 4-5 Tage

 

 

 


Alkoholgehalt: 13,0% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation

Farbe:

Altgold mit kupfernen Reflexen, strahlend und klar.

 

Nase:

Die Nase des 2016 Pedra de Guix von Terroir al Limit erinnert an einen herbstlichen Spaziergang über den Basar. Die Sonne steht tief und am Gewürzstand locken Macis, Safran und Fenchelpollen, einen Gang weiter liegt kunstvoll aufgetürmt feinstes Trockenobst: gedörrte Birnen,  Quitten und Zwetschgen. Kräuter wie Salbei und Bockshornklee füllen die Taschen und der warme Duft nach Herbstlaub lässt das Herz freudvoll höher hüpfen.

 

Mund:

Im Antrunk ist die Cuvée aus Grenache blanc, Macabeu und Pedro Ximinez seidig mit geschliffenen Gerbstoffen, die den Mund direkt mit goldener Seide auskleiden. Er changiert von gedörrten Früchten wie Aprikosen und Kletzen zu würzigen Aromen nach milden Gewürzen wie Macis und Muskatnuss, stets umhüllt von der alles definierenden Phenolik die ihn prachtvoll kleidet. Heller Tabak und noble Bitternoten begleiten ihn ins fruchtig herbe Finish mit orchestralem Nachhall.


Mehr anzeigen >>


2015 Terrior al Limit Priorat Pedra de Guix

58,00
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 77,33) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 95 PP, 97 James Suckling

Lieferzeit ca. 4-5 Tage

 

 

 


Alkoholgehalt: 13,0% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation

Farbe:

Dezent matt und dennoch strahlend zeigt sich der Wein in einem mitteldunklen Strohgelb mit leichten Tendenzen zu Bernstein.

 

Nase:

Bei weitem weniger duftig, als in den Vorjahren, dafür jedoch sehr konzentriert präsentiert sich die Aromenfülle, der Cuvée aus Grenache blanc, Macabeu und Pedro Ximenes. Ein saftiger gelber Mostapfel und getrocknete Blüten von Heublumen, sowie Orangenzesten und die würzigen Noten von Piment, Nelke und Muskatblüte.

All das kommt nicht etwa nach und nach sondern passiert direkt in der ersten Nase. Verspielt und klar doch dabei herrlich unaufdringlich schlängeln sich die Aromen im Glas hoch. Gelbe Noten von Quitte und Mirabelle neben Birnenblüten, etwas Süßholz und weißen Pfeffer.

 

Gaumen:

Mit all seiner kompakten Kraft spielt das Jahr 2015 der Stilistik von Dominik Huber förmlich in die Hände. Nach einem fruchtexplosiven Auftakt und der stolzen „zur-schau-stellung“ seines Pfauenrads zieht sich der 2015 Pedra de Guix von Terroir al Limit zusammen und spannt sämtliche Muskeln an um mit samt seiner knackigen Säure kompakt auszuklingen. Gelungen eingebundener Gerbstoff sorgt für ein feinkörnig cremiges Mundgefühl und verlangt dringlichst nach Speise.

Mehr anzeigen >>


2015 Terrior al Limit Priorat Pedra de Guix

58,00Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 77,33) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 95 PP, 97 James Suckling

Lieferzeit ca. 4-5 Tage

 

 

 


Alkoholgehalt: 13,0% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation

Farbe:

Dezent matt und dennoch strahlend zeigt sich der Wein in einem mitteldunklen Strohgelb mit leichten Tendenzen zu Bernstein.

 

Nase:

Bei weitem weniger duftig, als in den Vorjahren, dafür jedoch sehr konzentriert präsentiert sich die Aromenfülle, der Cuvée aus Grenache blanc, Macabeu und Pedro Ximenes. Ein saftiger gelber Mostapfel und getrocknete Blüten von Heublumen, sowie Orangenzesten und die würzigen Noten von Piment, Nelke und Muskatblüte.

All das kommt nicht etwa nach und nach sondern passiert direkt in der ersten Nase. Verspielt und klar doch dabei herrlich unaufdringlich schlängeln sich die Aromen im Glas hoch. Gelbe Noten von Quitte und Mirabelle neben Birnenblüten, etwas Süßholz und weißen Pfeffer.

 

Gaumen:

Mit all seiner kompakten Kraft spielt das Jahr 2015 der Stilistik von Dominik Huber förmlich in die Hände. Nach einem fruchtexplosiven Auftakt und der stolzen „zur-schau-stellung“ seines Pfauenrads zieht sich der 2015 Pedra de Guix von Terroir al Limit zusammen und spannt sämtliche Muskeln an um mit samt seiner knackigen Säure kompakt auszuklingen. Gelungen eingebundener Gerbstoff sorgt für ein feinkörnig cremiges Mundgefühl und verlangt dringlichst nach Speise.


Mehr anzeigen >>


2018 Terrior al Limit Terrior Historic Negre

17,50
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 23,33) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 92+ PP, 93 James Suckling

Lieferzeit ca. 4-5 Tage

 

 

 


Alkoholgehalt: 14,0% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation


Farbe:

Granatrot mit violetten Reflexen, transparent, leuchtend und klar.

 

Nase:

Der 2018 Terroir Historic Negre von Dominik Huber bietet Priorat-Genuss für jeden Tag mit ordentlich Spaß im Glas und sauberer Zündung am Gaumen. Unter der leichten Reduktion schlummern dunkle Beerenfrüchte und Kirschen, gekrönt von ätherischer Kopfnote nach Thymian und Minze. Unterlegt von schwarzem Pfeffer und erdigen Noten verspricht die Nase nichts, was der Gaumen nicht halten kann.

 

Mund:

Im Antrunk erfreut der jugendlich frische Trinkzug, der die dunkle  Frucht der Nase konterkariert. Mit schlankem Säurezug und reduzierter roter Frucht erinnert er an Johannisbeeren und Kirschen. Würzige Komponenten nach Pfeffer spiegeln die Nase und geben ihm den nötigen Tiefgang, der durch herbe Kräuternoten aromatisch anregend flankiert wird. Unbeschwert mit frischem Drive fliesst er förmlich willenlos ins weit geöffnete Glas.

Mehr anzeigen >>


2018 Terrior al Limit Terrior Historic Negre

17,50Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 23,33) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 92+ PP, 93 James Suckling

Lieferzeit ca. 4-5 Tage

 

 

 


Alkoholgehalt: 14,0% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation


Farbe:

Granatrot mit violetten Reflexen, transparent, leuchtend und klar.

 

Nase:

Der 2018 Terroir Historic Negre von Dominik Huber bietet Priorat-Genuss für jeden Tag mit ordentlich Spaß im Glas und sauberer Zündung am Gaumen. Unter der leichten Reduktion schlummern dunkle Beerenfrüchte und Kirschen, gekrönt von ätherischer Kopfnote nach Thymian und Minze. Unterlegt von schwarzem Pfeffer und erdigen Noten verspricht die Nase nichts, was der Gaumen nicht halten kann.

 

Mund:

Im Antrunk erfreut der jugendlich frische Trinkzug, der die dunkle  Frucht der Nase konterkariert. Mit schlankem Säurezug und reduzierter roter Frucht erinnert er an Johannisbeeren und Kirschen. Würzige Komponenten nach Pfeffer spiegeln die Nase und geben ihm den nötigen Tiefgang, der durch herbe Kräuternoten aromatisch anregend flankiert wird. Unbeschwert mit frischem Drive fliesst er förmlich willenlos ins weit geöffnete Glas.


Mehr anzeigen >>


2017 Terrior al Limit Terra de Cuques Negre

29,50
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 39,33) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 93 PP

Lieferzeit ca. 4-5 Tage

 

 

 


Alkoholgehalt: 14,0% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation


Farbe:

Rubinrot mit violetten Reflexen.

 

Nase:

Der 2017 Terra de Cuques Negre von Terroir al Limit ist eine Cuvée aus 50% Carignan und 50% Grenache Noir von Schiefer und lehmhaltigen Schieferböden. In der Nase reichhaltig mit warmem Charakter und tief dunkler Frucht nach Schwarzkirschen, Maulbeeren und Holunder. Würzig umrissen von Lorbeer, getrockneten Tomaten und schwarzen Oliven ist die balsamische Kopfnote fruchtig unterbaut.

 

Mund:

Mit saftigem Antrunk schwebt die dunkle Frucht wie eine Drone über der distinktiven Llicorella Schiefer-Note des Priorat. Extraktreich wird sie durch den lebendigen Säurenerv schnell beschleunigt und nimmt rasant Fahrt auf. Die reifen, samtigen Tannine steuern eine trinkanimierend herbe Note bei und vereinen Saft und Finesse in feinem Zwirn. Ein Priorat in burgundischem Gewand ohne sein Heimat zu verleugnen.

Mehr anzeigen >>


2017 Terrior al Limit Terra de Cuques Negre

29,50Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 39,33) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 93 PP

Lieferzeit ca. 4-5 Tage

 

 

 


Alkoholgehalt: 14,0% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation


Farbe:

Rubinrot mit violetten Reflexen.

 

Nase:

Der 2017 Terra de Cuques Negre von Terroir al Limit ist eine Cuvée aus 50% Carignan und 50% Grenache Noir von Schiefer und lehmhaltigen Schieferböden. In der Nase reichhaltig mit warmem Charakter und tief dunkler Frucht nach Schwarzkirschen, Maulbeeren und Holunder. Würzig umrissen von Lorbeer, getrockneten Tomaten und schwarzen Oliven ist die balsamische Kopfnote fruchtig unterbaut.

 

Mund:

Mit saftigem Antrunk schwebt die dunkle Frucht wie eine Drone über der distinktiven Llicorella Schiefer-Note des Priorat. Extraktreich wird sie durch den lebendigen Säurenerv schnell beschleunigt und nimmt rasant Fahrt auf. Die reifen, samtigen Tannine steuern eine trinkanimierend herbe Note bei und vereinen Saft und Finesse in feinem Zwirn. Ein Priorat in burgundischem Gewand ohne sein Heimat zu verleugnen.


Mehr anzeigen >>


2017 Terrior al Limit Terra de Cuques Negre, 1,500 Ltr.

60,00
Preis je Flasche 1,500 l (Preis/je l € 40,00) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 93 PP

Lieferzeit ca. 4-5 Tage

 

 

 


Alkoholgehalt: 14,0% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation


Farbe:

Rubinrot mit violetten Reflexen.

 

Nase:

Der 2017 Terra de Cuques Negre von Terroir al Limit ist eine Cuvée aus 50% Carignan und 50% Grenache Noir von Schiefer und lehmhaltigen Schieferböden. In der Nase reichhaltig mit warmem Charakter und tief dunkler Frucht nach Schwarzkirschen, Maulbeeren und Holunder. Würzig umrissen von Lorbeer, getrockneten Tomaten und schwarzen Oliven ist die balsamische Kopfnote fruchtig unterbaut.

 

Mund:

Mit saftigem Antrunk schwebt die dunkle Frucht wie eine Drone über der distinktiven Llicorella Schiefer-Note des Priorat. Extraktreich wird sie durch den lebendigen Säurenerv schnell beschleunigt und nimmt rasant Fahrt auf. Die reifen, samtigen Tannine steuern eine trinkanimierend herbe Note bei und vereinen Saft und Finesse in feinem Zwirn. Ein Priorat in burgundischem Gewand ohne sein Heimat zu verleugnen.

Mehr anzeigen >>


2017 Terrior al Limit Terra de Cuques Negre, 1,500 Ltr.

60,00Preis je Flasche 1,500 l (Preis/je l € 40,00) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 93 PP

Lieferzeit ca. 4-5 Tage

 

 

 


Alkoholgehalt: 14,0% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation


Farbe:

Rubinrot mit violetten Reflexen.

 

Nase:

Der 2017 Terra de Cuques Negre von Terroir al Limit ist eine Cuvée aus 50% Carignan und 50% Grenache Noir von Schiefer und lehmhaltigen Schieferböden. In der Nase reichhaltig mit warmem Charakter und tief dunkler Frucht nach Schwarzkirschen, Maulbeeren und Holunder. Würzig umrissen von Lorbeer, getrockneten Tomaten und schwarzen Oliven ist die balsamische Kopfnote fruchtig unterbaut.

 

Mund:

Mit saftigem Antrunk schwebt die dunkle Frucht wie eine Drone über der distinktiven Llicorella Schiefer-Note des Priorat. Extraktreich wird sie durch den lebendigen Säurenerv schnell beschleunigt und nimmt rasant Fahrt auf. Die reifen, samtigen Tannine steuern eine trinkanimierend herbe Note bei und vereinen Saft und Finesse in feinem Zwirn. Ein Priorat in burgundischem Gewand ohne sein Heimat zu verleugnen.


Mehr anzeigen >>


2016 Terrior al Limit Dits del Terra

59,00
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 78,66) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 98 James Suckling

Lieferzeit ca. 4-5 Tage

 

 

 


Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation


Farbe:

Dunkles Rubingranat, fast blickdicht.

 

Nase:

Die großzügige Nase des 2016 Dits del Terra von Terroir al Limit zeigt sich dunkelfruchtig und erdig. Die solide Partitur aus schwarzen Beerenfrüchten wie Brombeeren und Maulbeeren wird ergänzt durch Synkopen von gedörrten Pflaumen. Im Obertonbereich klingen florale Noten nach Hibiskus und Stockrosen wie filigrane Streicher, während Bitterschokolade, Wacholder und dunkler Tabak für soliden Bass und ordentlichen Schub sorgen.

 

Mund:

Der Carignan von 70-80 Jahre alten Reben treibt auch am Gaumen mit ordentlichem Bass. Seine füllige Struktur wird von dem feinen Säurebogen gebändigt, die Frucht schwebt wie ein Hoovercraft über der profunden Mineralik der Licorella Böden des Priorat. Die Tannine sind geschliffen fein wie Seide und kleiden die Carignan in feinsten Zwirn. Er vereint Kraft und Finesse und fliesst mit satter Frucht ins mineralische Finish mit ätherischem Nachhall.

Mehr anzeigen >>


2016 Terrior al Limit Dits del Terra

59,00Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 78,66) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 98 James Suckling

Lieferzeit ca. 4-5 Tage

 

 

 


Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation


Farbe:

Dunkles Rubingranat, fast blickdicht.

 

Nase:

Die großzügige Nase des 2016 Dits del Terra von Terroir al Limit zeigt sich dunkelfruchtig und erdig. Die solide Partitur aus schwarzen Beerenfrüchten wie Brombeeren und Maulbeeren wird ergänzt durch Synkopen von gedörrten Pflaumen. Im Obertonbereich klingen florale Noten nach Hibiskus und Stockrosen wie filigrane Streicher, während Bitterschokolade, Wacholder und dunkler Tabak für soliden Bass und ordentlichen Schub sorgen.

 

Mund:

Der Carignan von 70-80 Jahre alten Reben treibt auch am Gaumen mit ordentlichem Bass. Seine füllige Struktur wird von dem feinen Säurebogen gebändigt, die Frucht schwebt wie ein Hoovercraft über der profunden Mineralik der Licorella Böden des Priorat. Die Tannine sind geschliffen fein wie Seide und kleiden die Carignan in feinsten Zwirn. Er vereint Kraft und Finesse und fliesst mit satter Frucht ins mineralische Finish mit ätherischem Nachhall.


Mehr anzeigen >>


2017 Terrior al Limit Arbossar

58,50
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 78,00) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 96 PP

 

 

 


Alkoholgehalt: 14,0% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation


Seit der Gründung ist das Weingut im ständigen Wandel. Dominik Huber verfolgt seit einigen Jahren die Vision, komplett ohne Holz im Keller zu arbeiten. Das heiße, trockene Priorat soll so zu mehr Finesse gebracht und die ohnehin warmen, kraftvollen Weine mit mehr Frische und Finesse gekleidet werden. Den Alkoholgehalt von 13,5% Vol. schreibt die D.O. für einen Wein mit Herkunftsbezeichnung ohne hin vor. In 2017 ist der Carignan aus der Lage Arbossar zu 100% aus dem Zementtank. Außerdem verfolgt Huber das Credo „Infusion statt Extraktion“ und möchte somit dem weiteren Auslösen von Farbe, Extrakt, Tannin und Intensität entgegenwirken. Die Trauben stammen von 108-jährigen Reben und erfahren nach einer frühen, aber physiologisch reifen Ernte eine Ganztraubenpressung. „Grappes entieres“ hat Huber in früheren Jahren in seiner Zeit bei Tom Lubbe von Matassa erlernt und für sich übernommen. Oxidation ist in der Korbpresse nicht wirklich erwünscht. Die Gärung dauert ca. 10 Tage bevor mit wenig Druck abgepresst wird. Dominik Huber hat eine „stark ausgeprägte Vision, wie das Priorat schmecken muss“. Er und seine Mannschaft sind immer bei den allerersten, die dort ernten, wofür sie auch lange belächelt wurden. Der heutige Erfolg spricht allerdings für sie und den eingeschlagenen Weg.

 

Farbe:

Dunkles Kirschrot, helle Reflexe

 

Nase:

In der Nase erinnert mich erstaunlicherweise an große Amontillado-Sherry auf Basis von Palomino Fino mit ordentlicher Reife. Lakritz und Veilchen, aber auch reichlich Cassis und Sauerkirschen. Auch unreife Mandeln und Rosmarin kommen zum Vorschein. Je länger man sich damit beschäftigt, desto grünere Töne kommen durch. Grün empfinde ich nicht als unreif, sondern eher als vegetabil. So auch abgeriebenes Gummi, wie man es von Autoreifen kennt (und ich mag diesen Ton bei mediterranen Weinen wirklich sehr gerne!!). Viel zu hell für einen Priorat nach Lehrbuch. Und je länger ich hier reinrieche, desto mehr finde ich Reinclaude und auch Schlehe im Glas.

 

Gaumen:

Schon beim ersten Schluck fesselt einen diese Eleganz. Ist das wirklich Priorat? Der Wein wirkt plötzlich hellfruchtig und kühl. Die mediterrane Nase wird eindeutig bestätigt. Wirkt bei den ersten Schlücken raffiniert und von einem feinen Gebstoff gestützt. Eine präsente Säurestruktur lässt den Carignan feingliedrig und unendlich wirken. Gebratene Pimentos de Padron kommen auch plötzlich zur Geltung. Und auch den charakteristischen Ton eines Amontillado empfinde ich hier wieder.

Diese Finesse möchte man zunächst kaum glauben. Der Wein wärmt am Gaumen ohne Frage, ist aber stets umhüllt von einem kühlen, seidigen Gewand. Der absolute Purist, Carignan pur, Mittelmeer pur. Der Abgang scheint nicht zu enden. Dieser helle, klare Ton nagelt sich förmlich fest. 2-3°C unter den gewöhnlichen Temperaturen bewirken hier wahre Wunder. Also bitte eher bei 14°C servieren als bei 18°C.

Mehr anzeigen >>


2017 Terrior al Limit Arbossar

58,50Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 78,00) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 96 PP

 

 

 


Alkoholgehalt: 14,0% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation


Seit der Gründung ist das Weingut im ständigen Wandel. Dominik Huber verfolgt seit einigen Jahren die Vision, komplett ohne Holz im Keller zu arbeiten. Das heiße, trockene Priorat soll so zu mehr Finesse gebracht und die ohnehin warmen, kraftvollen Weine mit mehr Frische und Finesse gekleidet werden. Den Alkoholgehalt von 13,5% Vol. schreibt die D.O. für einen Wein mit Herkunftsbezeichnung ohne hin vor. In 2017 ist der Carignan aus der Lage Arbossar zu 100% aus dem Zementtank. Außerdem verfolgt Huber das Credo „Infusion statt Extraktion“ und möchte somit dem weiteren Auslösen von Farbe, Extrakt, Tannin und Intensität entgegenwirken. Die Trauben stammen von 108-jährigen Reben und erfahren nach einer frühen, aber physiologisch reifen Ernte eine Ganztraubenpressung. „Grappes entieres“ hat Huber in früheren Jahren in seiner Zeit bei Tom Lubbe von Matassa erlernt und für sich übernommen. Oxidation ist in der Korbpresse nicht wirklich erwünscht. Die Gärung dauert ca. 10 Tage bevor mit wenig Druck abgepresst wird. Dominik Huber hat eine „stark ausgeprägte Vision, wie das Priorat schmecken muss“. Er und seine Mannschaft sind immer bei den allerersten, die dort ernten, wofür sie auch lange belächelt wurden. Der heutige Erfolg spricht allerdings für sie und den eingeschlagenen Weg.

 

Farbe:

Dunkles Kirschrot, helle Reflexe

 

Nase:

In der Nase erinnert mich erstaunlicherweise an große Amontillado-Sherry auf Basis von Palomino Fino mit ordentlicher Reife. Lakritz und Veilchen, aber auch reichlich Cassis und Sauerkirschen. Auch unreife Mandeln und Rosmarin kommen zum Vorschein. Je länger man sich damit beschäftigt, desto grünere Töne kommen durch. Grün empfinde ich nicht als unreif, sondern eher als vegetabil. So auch abgeriebenes Gummi, wie man es von Autoreifen kennt (und ich mag diesen Ton bei mediterranen Weinen wirklich sehr gerne!!). Viel zu hell für einen Priorat nach Lehrbuch. Und je länger ich hier reinrieche, desto mehr finde ich Reinclaude und auch Schlehe im Glas.

 

Gaumen:

Schon beim ersten Schluck fesselt einen diese Eleganz. Ist das wirklich Priorat? Der Wein wirkt plötzlich hellfruchtig und kühl. Die mediterrane Nase wird eindeutig bestätigt. Wirkt bei den ersten Schlücken raffiniert und von einem feinen Gebstoff gestützt. Eine präsente Säurestruktur lässt den Carignan feingliedrig und unendlich wirken. Gebratene Pimentos de Padron kommen auch plötzlich zur Geltung. Und auch den charakteristischen Ton eines Amontillado empfinde ich hier wieder.

Diese Finesse möchte man zunächst kaum glauben. Der Wein wärmt am Gaumen ohne Frage, ist aber stets umhüllt von einem kühlen, seidigen Gewand. Der absolute Purist, Carignan pur, Mittelmeer pur. Der Abgang scheint nicht zu enden. Dieser helle, klare Ton nagelt sich förmlich fest. 2-3°C unter den gewöhnlichen Temperaturen bewirken hier wahre Wunder. Also bitte eher bei 14°C servieren als bei 18°C.


Mehr anzeigen >>


2016 Terrior al Limit Arbossar

58,50
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 78,00) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 96 PP, 96 James Suckling

 

 

 


Alkoholgehalt: 14,0% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation

Farbe:

Dunkler Purpur mit deutlichen violetten Reflexen.

 

Nase:

Der 2016er Arbossar besticht mit viel erfrischender dunkler Frucht sowie dunklen Blüten und Blättern, die an Veilchen, Veilchenpastillen, Cassisblatt und Rote Bete erinnern. Neben Blaubeeren, Holunderbeeren, Sauerkirschen und Schlehe treten deutlich Rosmarin, Wacholder und Aromen von kandierten schwarzen Oliven hinzu. Getragen werden diese Aromen von dem schwarzen Licorella-Schiefer und einem markanten und der Fülle des Weines angepassten Einsatz vom Holz. 100 Prozent Cariñena noch jugendlich und ungestüm, aber mit vielversprechendem Reifepotential.

 

Gaumen:
Auf der Zunge entfaltet sich der 2016er Arbossar kraftvoll mit viel Frucht und Kräuterwürze. Die Tannine sind noch jugendlich, aber super feinkörnig. Es entsteht der Eindruck, der schwarze Schiefer lege sich unmittelbar auf unsere Zunge gepaart mit salziger Mineralität. Man wird unmittelbar in die raue, zerklüftete und zugleich beeindruckend schöne Landschaft des Priorats versetzt. Beeindruckend ist aber auch eine gewisse Sanftheit, die sich nach ausreichender Belüftung am Gaumen offenbart und in einem angenehm fordernden Nachhall endet. Ein beeindruckender Wein, der noch Dekaden reifen kann, um sich nach ein paar Jahren mit Eleganz und burgundischer Finesse zu offenbaren.

 

Empfehlung:

Wer ihn zum jetzigen Zeitpunkt schon genießen möchte, sollte ihn unbedingt dekantieren und in einem großen Glas servieren.

Mehr anzeigen >>


2016 Terrior al Limit Arbossar

58,50Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 78,00) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 96 PP, 96 James Suckling

 

 

 


Alkoholgehalt: 14,0% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation

Farbe:

Dunkler Purpur mit deutlichen violetten Reflexen.

 

Nase:

Der 2016er Arbossar besticht mit viel erfrischender dunkler Frucht sowie dunklen Blüten und Blättern, die an Veilchen, Veilchenpastillen, Cassisblatt und Rote Bete erinnern. Neben Blaubeeren, Holunderbeeren, Sauerkirschen und Schlehe treten deutlich Rosmarin, Wacholder und Aromen von kandierten schwarzen Oliven hinzu. Getragen werden diese Aromen von dem schwarzen Licorella-Schiefer und einem markanten und der Fülle des Weines angepassten Einsatz vom Holz. 100 Prozent Cariñena noch jugendlich und ungestüm, aber mit vielversprechendem Reifepotential.

 

Gaumen:
Auf der Zunge entfaltet sich der 2016er Arbossar kraftvoll mit viel Frucht und Kräuterwürze. Die Tannine sind noch jugendlich, aber super feinkörnig. Es entsteht der Eindruck, der schwarze Schiefer lege sich unmittelbar auf unsere Zunge gepaart mit salziger Mineralität. Man wird unmittelbar in die raue, zerklüftete und zugleich beeindruckend schöne Landschaft des Priorats versetzt. Beeindruckend ist aber auch eine gewisse Sanftheit, die sich nach ausreichender Belüftung am Gaumen offenbart und in einem angenehm fordernden Nachhall endet. Ein beeindruckender Wein, der noch Dekaden reifen kann, um sich nach ein paar Jahren mit Eleganz und burgundischer Finesse zu offenbaren.

 

Empfehlung:

Wer ihn zum jetzigen Zeitpunkt schon genießen möchte, sollte ihn unbedingt dekantieren und in einem großen Glas servieren.


Mehr anzeigen >>


2016 Terrior al Limit Les Tosses

178,00
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 237,33) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 98 PP, 97 James Suckling

 

 

 


Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation

Farbe:

Dunkles Rubinrot mit violettem Rand.

 

Nase:

Der 2016 Les Tosses von Terroir al Limit aus 100% Carignan von über 90 Jahre alten Reben ist auf 750 Metern an steilen Hängen auf schwarzem Schiefer gewachsen. Der noch viel zu junge Wein gehört jetzt genossen kopfüber in die Karaffe gestürzt. Die Nase scheint mit zunehmender Belüftung flirrend wie der Asphalt in der Sommerhitze, die Aromen verschwimmen am olfaktorischen Horizont. Ätherische Noten mischen sich mit milden Gewürzen und Kräutern, auch etwas schwarzer Tabak kommt ins mit Spiel, wird aber von der Reduktion in seine Grenzen verwiesen. Unter allem pulsiert die Frucht als Leitthema wie der Bass in einem Audi A3 an der Ampel zwei Ecken weiter.

 

Mund:

Am Gaumen zeigt er sich ähnlich flirrend wie in der Nase mit vibrierender Spannung und hoher mineralischer Dichte. Seine dunkle Frucht ist ätherisch ummantelt von Blutorangenzesten und extraktsüß konterkariert mit Noten nach Süßholz. Die niederflorigen, engmaschigen Tannine bündeln diese gustatorische Gemengelage zu einem strukturell gradlinigen Ensemble, dass sich eng um den filigranen Säurenerv schmiegt und ins kathedrale Finish begleitet. Jeden Tag ein Glas genossen veredelt er jedermanns Woche.

Mehr anzeigen >>


2016 Terrior al Limit Les Tosses

178,00Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 237,33) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 98 PP, 97 James Suckling

 

 

 


Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation

Farbe:

Dunkles Rubinrot mit violettem Rand.

 

Nase:

Der 2016 Les Tosses von Terroir al Limit aus 100% Carignan von über 90 Jahre alten Reben ist auf 750 Metern an steilen Hängen auf schwarzem Schiefer gewachsen. Der noch viel zu junge Wein gehört jetzt genossen kopfüber in die Karaffe gestürzt. Die Nase scheint mit zunehmender Belüftung flirrend wie der Asphalt in der Sommerhitze, die Aromen verschwimmen am olfaktorischen Horizont. Ätherische Noten mischen sich mit milden Gewürzen und Kräutern, auch etwas schwarzer Tabak kommt ins mit Spiel, wird aber von der Reduktion in seine Grenzen verwiesen. Unter allem pulsiert die Frucht als Leitthema wie der Bass in einem Audi A3 an der Ampel zwei Ecken weiter.

 

Mund:

Am Gaumen zeigt er sich ähnlich flirrend wie in der Nase mit vibrierender Spannung und hoher mineralischer Dichte. Seine dunkle Frucht ist ätherisch ummantelt von Blutorangenzesten und extraktsüß konterkariert mit Noten nach Süßholz. Die niederflorigen, engmaschigen Tannine bündeln diese gustatorische Gemengelage zu einem strukturell gradlinigen Ensemble, dass sich eng um den filigranen Säurenerv schmiegt und ins kathedrale Finish begleitet. Jeden Tag ein Glas genossen veredelt er jedermanns Woche.


Mehr anzeigen >>


2015 Terrior al Limit Les Tosses

178,00
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 237,33) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 98+ PP, 98 James Suckling

 

 

 


Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation

Farbe:

In tief dunklem Purpur mit violettem Rand und opakem Kern zeigt sich der Wein klar und glänzend im Glas.

 

Nase:

Die intensiven Schlieren am Glasrand, der pechschwarze Kern des Weins und das Antlitz seiner Dichte lassen es erahnen. Ein fulminanter Auftritt, der inbrünstig und selbstbewusst an niemandem unbeeindruckend, geschweige denn unbemerkt, vorübergeht. Klarer, präziser Duft von Wildkirsche, Granatapfel und roter Johannisbeere, von der Blüte bis zur Frucht, von der Baumkrone bis zu dessen Wurzel. Alles durch die Jugend dieses Carignans noch ein wenig weggesperrt. Darum empfiehlt sich rechtzeitiges Öffnen und am besten die Karaffe. Nach geraumer Zeit im großen Glas entwickelt sich ein kühlendes Aroma von Eukalyptus gepaart mit grünem Pfeffer, gegrillter Paprika und gesalzenen Kapern und erfrischt die erdige Würze von geröstetem Kaffee und Walnussschalen.

 

Gaumen:

Auf bezaubernde Art und Weise wandelt sich die großzügige Würze der Nase, gebettet auf samtiger Frucht, in geradlinige Saftigkeit mit immensem Druck am Gaumen. Ein engmaschiges, leicht adstringierendes, doch nicht austrocknendes Gerbstoffgerüst gibt dem 2015 Les Tosses von Terroir al Limit einen kraftvollen, doch agilen Körper. Unterstützt von knackiger und zugleich harmonisch eingebundener Säure hat dieser Wein Power, die er mit viel Bedacht einsetzt. Es tut fast schon weh, wie richtig sich jeder einzelne Schluck dieses Paradeexemplars einer Dokumentation von Torroja del Priorat anfühlt. Aber eben auch nur fast.

Mehr anzeigen >>


2015 Terrior al Limit Les Tosses

178,00Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 237,33) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 98+ PP, 98 James Suckling

 

 

 


Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation

Farbe:

In tief dunklem Purpur mit violettem Rand und opakem Kern zeigt sich der Wein klar und glänzend im Glas.

 

Nase:

Die intensiven Schlieren am Glasrand, der pechschwarze Kern des Weins und das Antlitz seiner Dichte lassen es erahnen. Ein fulminanter Auftritt, der inbrünstig und selbstbewusst an niemandem unbeeindruckend, geschweige denn unbemerkt, vorübergeht. Klarer, präziser Duft von Wildkirsche, Granatapfel und roter Johannisbeere, von der Blüte bis zur Frucht, von der Baumkrone bis zu dessen Wurzel. Alles durch die Jugend dieses Carignans noch ein wenig weggesperrt. Darum empfiehlt sich rechtzeitiges Öffnen und am besten die Karaffe. Nach geraumer Zeit im großen Glas entwickelt sich ein kühlendes Aroma von Eukalyptus gepaart mit grünem Pfeffer, gegrillter Paprika und gesalzenen Kapern und erfrischt die erdige Würze von geröstetem Kaffee und Walnussschalen.

 

Gaumen:

Auf bezaubernde Art und Weise wandelt sich die großzügige Würze der Nase, gebettet auf samtiger Frucht, in geradlinige Saftigkeit mit immensem Druck am Gaumen. Ein engmaschiges, leicht adstringierendes, doch nicht austrocknendes Gerbstoffgerüst gibt dem 2015 Les Tosses von Terroir al Limit einen kraftvollen, doch agilen Körper. Unterstützt von knackiger und zugleich harmonisch eingebundener Säure hat dieser Wein Power, die er mit viel Bedacht einsetzt. Es tut fast schon weh, wie richtig sich jeder einzelne Schluck dieses Paradeexemplars einer Dokumentation von Torroja del Priorat anfühlt. Aber eben auch nur fast.


Mehr anzeigen >>


2014 Terrior al Limit Les Tosses

178,00
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 237,33) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 98 PP, 97 James Suckling

 

 

 


Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation

Farbe:

dunkel kirschfarben mit purpurnen Reflexen

 

Nase:

Von 90 Jahre alten, in 650 Metern Höhe wurzelnden Cariñena-Reben aus der Einzellage Les Tosses stammen die Trauben für diesen Wein. Dominik Huber versteht es, aus dieser manchmal ein wenig unterbewerteten Sorte einen der großen Weine Spaniens zu machen, und das ohne spürbares Holz. Das ist an sich schon faszinierend. Doch noch berückender ist der Duft dieses Weines, der sich in der Schwebe hält zwischen Wurzeln, Holz, Erde, Trüffel und Stein sowie der frischen und doch tiefen Frucht von Himbeeren, Kirschen und Cassis, die umwölkt ist von Veilchennoten, Minze, Garrigue und etwas Tabak.

 

Mund:

Am Gaumen wird die Mehrdimensionalität und Größe dieses Weines unmittelbar offensichtlich. Die Cariñena zeigt kompromisslos viel Druck und Gerbstoff, gerade jetzt, wo der Wein noch blutjung ist, und doch, das macht auch jetzt, wo es noch saftig dunkle Primärfrucht gibt, enorm viel Spaß. Schließlich verfügt der 2014er Les Tosses über ein geradezu verehrungswürdig feines Tannin und eine Frische, die sich bis in die letzte Sekunde des langen Finales hinein verästelt. Das ist ein begeisternder Wein und sicher einer der ganz großen, vielleicht der große Cariñena/Carignan unserer Zeit. So jung wie er ist, braucht er viel Luft und freut sich über eine große Karaffe und Burgundergläser.

Mehr anzeigen >>


2014 Terrior al Limit Les Tosses

178,00Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 237,33) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 98 PP, 97 James Suckling

 

 

 


Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation

Farbe:

dunkel kirschfarben mit purpurnen Reflexen

 

Nase:

Von 90 Jahre alten, in 650 Metern Höhe wurzelnden Cariñena-Reben aus der Einzellage Les Tosses stammen die Trauben für diesen Wein. Dominik Huber versteht es, aus dieser manchmal ein wenig unterbewerteten Sorte einen der großen Weine Spaniens zu machen, und das ohne spürbares Holz. Das ist an sich schon faszinierend. Doch noch berückender ist der Duft dieses Weines, der sich in der Schwebe hält zwischen Wurzeln, Holz, Erde, Trüffel und Stein sowie der frischen und doch tiefen Frucht von Himbeeren, Kirschen und Cassis, die umwölkt ist von Veilchennoten, Minze, Garrigue und etwas Tabak.

 

Mund:

Am Gaumen wird die Mehrdimensionalität und Größe dieses Weines unmittelbar offensichtlich. Die Cariñena zeigt kompromisslos viel Druck und Gerbstoff, gerade jetzt, wo der Wein noch blutjung ist, und doch, das macht auch jetzt, wo es noch saftig dunkle Primärfrucht gibt, enorm viel Spaß. Schließlich verfügt der 2014er Les Tosses über ein geradezu verehrungswürdig feines Tannin und eine Frische, die sich bis in die letzte Sekunde des langen Finales hinein verästelt. Das ist ein begeisternder Wein und sicher einer der ganz großen, vielleicht der große Cariñena/Carignan unserer Zeit. So jung wie er ist, braucht er viel Luft und freut sich über eine große Karaffe und Burgundergläser.


Mehr anzeigen >>


2015 Terrior al Limit Les Manyes

185,00
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 246,66) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 99 PP, 96 James Suckling

 

 

 


Alkoholgehalt: 14,0% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation

Der Münchner Dominik Huber besuchte 1996 im Rahmen eines Praktikums beim renommier-ten Betrieb Cims de Porrera zum ersten Mal das Priorat und verliebte sich sofort in die malerische Gegend. Einige Jahre später begegnete er dort dem südafrikanischen Kultwinzer Eben Sadie und es begann eine fruchtbare Partnerschaft. Gemeinsam mit Jaume Sabaté suchte man nach den besten Einzellagen der Region. Ziel war es, mit autochthonen Rebsorten zu arbeiten und Lagenweine zu erzeugen, die ein Höchstmaß an Terroir wiederspiegeln. In den ersten Jahren wurden die Weine im Barrique ausgebaut, schon vor bevor Eben Sadie in 2013 ausschied, hat Dominik zügig auf Fuder und Betontanks umgestellt. Die Weine haben dadurch noch an Eleganz und Finesse gewonnen. Sie vereinen die einzigartigen Gegebenheiten der Region Priorat mit einer fast burgundischen Eleganz.

Mehr anzeigen >>


2015 Terrior al Limit Les Manyes

185,00Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 246,66) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 99 PP, 96 James Suckling

 

 

 


Alkoholgehalt: 14,0% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation

Der Münchner Dominik Huber besuchte 1996 im Rahmen eines Praktikums beim renommier-ten Betrieb Cims de Porrera zum ersten Mal das Priorat und verliebte sich sofort in die malerische Gegend. Einige Jahre später begegnete er dort dem südafrikanischen Kultwinzer Eben Sadie und es begann eine fruchtbare Partnerschaft. Gemeinsam mit Jaume Sabaté suchte man nach den besten Einzellagen der Region. Ziel war es, mit autochthonen Rebsorten zu arbeiten und Lagenweine zu erzeugen, die ein Höchstmaß an Terroir wiederspiegeln. In den ersten Jahren wurden die Weine im Barrique ausgebaut, schon vor bevor Eben Sadie in 2013 ausschied, hat Dominik zügig auf Fuder und Betontanks umgestellt. Die Weine haben dadurch noch an Eleganz und Finesse gewonnen. Sie vereinen die einzigartigen Gegebenheiten der Region Priorat mit einer fast burgundischen Eleganz.


Mehr anzeigen >>


2014 Terrior al Limit Les Manyes

182,00
Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 242,66) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.
In den Warenkorb

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 98 PP, 95 James Suckling

 

 

 


Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation

Farbe:

dunkel granitfarben mit purpurnen Reflexen

 

Nase:

Von 50 Jahre alten, hoch gelegenen Garnacha-Reben aus der von Kreidekalk und Ton durchsetzten Einzellage Les Manyes stammen die Trauben für diesen Wein. Ähnlich wie sein Counterpart, der Einzellagen-Cariñena Les Tosses, ist dieser ein gigantischer Wein, der das Große nicht etwa aus Verdichtung, Extraktion und Holzeinsatz zieht, sondern aus der Perfektionierung der Balance von Kraft und Tiefe sowie von Leichtigkeit und Frische. Diese Harmonie samt gleichzeitiger Spannung bahnt sich schon in der Nase an. Brombeeren, Kirschen, Himbeeren und Nadelholz, Garrigue und Kalk verdichten sich zu einem komplexen Ganzen.

 

Mund:

Am Gaumen offenbart sich das ganze Fruchtpotential der Garnacha – allerdings im Huberschen Sinne; denn die Frucht steht nie für sich, ist nie wirklich der Solist. Die Frucht bildet eher das Bett, den Untergrund für eine deutliche Garriguewürze, für eine kreidige Mineralität, für ein ultrafeines Tannin, für eine alles verwirbelnde und gleichzeitig zusammenhaltende Säure, die sich alle wie fein verästelnde Lebensadern durch den Körper dieses Weines ziehen, der zu den ganz großen Garnachas gehört. Meisterlich!

Mehr anzeigen >>


2014 Terrior al Limit Les Manyes

182,00Preis je Flasche 0,750 l (Preis/je l € 242,66) inkl. MwSt.
zzgl. eventueller Versandkosten und Transportversicherung.

Land/Region: Spanien/Priorat

Bewertung: 98 PP, 95 James Suckling

 

 

 


Alkoholgehalt: 13,5% Vol.

Hersteller: Terroir al Limit

Allergenhinweis: enthält Sulfite

 


 

Produktinformation

Farbe:

dunkel granitfarben mit purpurnen Reflexen

 

Nase:

Von 50 Jahre alten, hoch gelegenen Garnacha-Reben aus der von Kreidekalk und Ton durchsetzten Einzellage Les Manyes stammen die Trauben für diesen Wein. Ähnlich wie sein Counterpart, der Einzellagen-Cariñena Les Tosses, ist dieser ein gigantischer Wein, der das Große nicht etwa aus Verdichtung, Extraktion und Holzeinsatz zieht, sondern aus der Perfektionierung der Balance von Kraft und Tiefe sowie von Leichtigkeit und Frische. Diese Harmonie samt gleichzeitiger Spannung bahnt sich schon in der Nase an. Brombeeren, Kirschen, Himbeeren und Nadelholz, Garrigue und Kalk verdichten sich zu einem komplexen Ganzen.

 

Mund:

Am Gaumen offenbart sich das ganze Fruchtpotential der Garnacha – allerdings im Huberschen Sinne; denn die Frucht steht nie für sich, ist nie wirklich der Solist. Die Frucht bildet eher das Bett, den Untergrund für eine deutliche Garriguewürze, für eine kreidige Mineralität, für ein ultrafeines Tannin, für eine alles verwirbelnde und gleichzeitig zusammenhaltende Säure, die sich alle wie fein verästelnde Lebensadern durch den Körper dieses Weines ziehen, der zu den ganz großen Garnachas gehört. Meisterlich!


Mehr anzeigen >>